Inhalt

Jagdverpachtung

Der Eigenbetrieb Stadtforst der Stadt Blomberg verpachtet zum 01.04.2024 die Jagdnutzung an dem nachstehend aufgeführten Teilbezirk Revier 4 „Eichenberg West“ innerhalb des Eigenjagdbezirks Blomberger Stadtwald für die Dauer von neun Jahren: Teilbezirk Revier 4 „Eichenberg West“

Größe:

  • ca.88 ha gesamt (ca. 58 ha Wald, ca. 30 ha Acker-/Grünland)

Schalenwildarten:

  • Damwild, Schwarzwild und Rehwild

Freigabe Damwild:

  • Der Abschussplan wird jährlich festgelegt und ist zu beachten.

Streckenerwartung:     

Damwild:

  • 2 Stücke/JJ

Schwarzwild:

  • 2 Stücke/JJ

Rehwild:

  • 6 Stücke/JJ

Besonderheiten:

  • Das Revier ist hervorgegangen aus der Teilung eines ca.165 ha großen Revieres „Eichenberg“. Die Angaben zur Streckenerwartung wurden auf Grundlage der Dreijahresstrecke in dem vormals ca.165 ha großen Revier und unter Berücksichtigung der jetzigen Reviergröße hergeleitet. 
  • Der Jagdbezirk gehört zu dem Hegering "Blomberger Wald". Dieser setzt jährlich die Abschussfreigaben und Abschusskriterien für die Wildart Damwild fest. Die Bejagung des Damwildes erfolgt ausschließlich im Gruppenabschuss.
  • Zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Waldökosystems und Förderung des Aufbaus naturnaher, klimastabiler Wälder wird in dem neu abzuschließenden Jagdpachtvertrag eine Mindeststrecke von gesamt 8 Stücken der Wildarten Reh- und Damwild je 100 ha und Jagdjahr erwartet.

Die Gebotsunterlagen sind bis spätestens 19. Februar 2024, 12.00 Uhr bei der Stadt Blomberg (Eigenbetriebsleitung Stadtforst, Hrn. Christoph Dolle, Marktplatz 1, 32825 Blomberg) in Papierform in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift: „Jagdpachtgebot für den Eigenjagdbezirk „Blomberger Stadtwald“, Teilbezirk Revier 4 „Eichenberg West“ abzugeben, Gebote per Mail sind nicht zulässig und werden bei der Vergabe nicht berücksichtigt.